Marions Tortengeschichten
Marions Tortengeschichten

Schön, dass Sie mich auf meiner Seite besuchen.

 

Mein Leben lang drehte sich alles um die süße Welt der Küche.

 

Bereits in meiner frühen Kindheit habe ich meine Leidenschaft für das Backen entdeckt und bin meiner Mutter am Herd mit meinen eigenen kleinen Koch­- und Backutensilien gerne zur Hand gegangen.

 

Nichts lag also näher als eine Ausbildung zur Köchin im 4­ Sterne ­Hotel "Heide-­Kröpke” im Ostenholzer Moor zu beginnen.

In dieser Zeit merkte ich allerdings schnell, dass ich mit dem Kochen nicht viel anfangen konnte.

Umso mehr faszinierte mich die Arbeit mit Torten,Kuchen, Pralinen, Cupcakes und süßen Desserts.

Ich wurde infiziert von dem Schokoladenvirus, der sich

bis heute durch mein  Leben zog. Wie wir alle wissen, macht Schokolade glücklich.

 

Nach einem erfolgreichen Abschluss, zog es mich nach Hamburg, wo ich im Restaurant „LaMer“ in der Patisserie tätig war.

Dort tauchte ich erstmals in die Welt der Sterneküche ein und lernte, was es heißt, Desserts, Pralinen, Gebäck, Soufflés und auch Torten für die gehobene Gastronomie herzustellen.

Was als Liebelei begann, wurde nun zur Leidenschaft. Ich wollte mehr über die aufwendige Kunst der süßen Küche kennenlernen.

 

Zwei Jahre später führte mich mein Weg in das 5-Sterne­-Luxushotel "Vier Jahreszeiten“ in Hamburg,

in dem internationale und prominente Gäste ein- und ausgingen. Dort lernte ich eine Konditorei kennen, wie ich sie davor noch nicht kannte.

Die Herstellung und Gestaltung von kunstvollen Torten, Kuchen und aufwendigen Desserts, stand dort für mich auf der Tagesordnung.

Auch hochwertige Pralinen habe ich in liebevoller Handarbeit hergesellt.

 

Weitere Jahre vergingen und ich durchlebte das Highlight meiner Patisserie­-Karriere:

Im 3-Sterne-Restaurant “Tantris” in München hatte ich die Chance, unter den Fittichen von Kochlegende "Heinz Winkler" zu arbeiten.

Hier gingen täglich Prominente und internationale Gäste ein und aus.

Zwischen Torten, aufwendigen Desserts und luftigem Soufflè wurde ich zur Perfektionistin.

Für die Herstellung von Petit Fours und Kleingebäck brauchte man sehr viel Fingerspitzengefühl. In dieser Zeit lernte ich nicht nur Desserts und Kuchen eindrucksvoll anzurichten, sondern vor allem, was es heißt, den Geschmack in den Vordergrund zu bringen.

 

Ich konnte in jedem der Häuser unglaublich viel lernen und meiner Fantasie jederzeit freien Lauf lassen. Das Schöne ist, dass man Torten, Kuchen, Desserts, Pralinen, Kleingebäck, Cake Pops und Cupcakes immer wieder aufs Neue erfinden kann.

Genau das ist es auch, was mich an meinem Beruf bis heute fasziniert.

 

Der Gedanke, mich mit meiner Leidenschaft und meinem Können selbstständig zu machen, schwirrte jahrelang durch meinen Kopf.

Doch dann kam alles anders: Die Familie rief und der Heidekreis hatte mich wieder.

 

Später bekam ich für mich ein passendes Angebot in der Systemgastronomie, wo ich bis heute im Qualitätsmanagement arbeite.

Die Arbeitszeiten ließen sich damals einfach besser in meinen Alltag und in die Kindererziehung integrieren.

 

Dennoch habe ich nie aufgehört in meiner eigenen kleinen Backstube einzigartige Torten und Desserts zu kreieren. Ich liebe es, Menschen mit meinem Gebackenen zu erfreuen. Die leuchtenden Augen und dankende Worte lassen mein Herz jedes Mal aufs Neue aufgehen.

 

Nun steht unsere Tochter auf eigenen Beinen und ich habe nach all den Jahren den Entschluss gefasst, meinen Plan von" Marions Tortengeschichten" endlich in die Tat umzusetzen.

 

Gerne möchte ich mich in Zukunft individuell auf Ihre Wünsche einlassen und so, mit jedem einzelnen Werk, gemeinsam mit Ihnen, eine Tortengeschichte schreiben.

 

Ihr Wunsch ist mein Auftrag!

Hier finden Sie mich

Marions Tortengeschichten

Inh. Marion Rose 

Sieverdingen  13

29664 Walsrode

Kontakt

Rufen Sie mich doch

einfach an:

 

Festnetz:  05168 / 1255

Mobil:       015779387350

 

oder Sie nutzen mein Kontaktformular.

Partnerlinks:

 

Nord - Emotion

Druckversion Druckversion | Sitemap
@marionstortengeschichten.de